Icon-IDM Identity Management

IDM | IDENTITY MANAGEMENT

Wenn der neue Mitarbeiter von der ersten Stunde an gewinnbringend arbeiten kann, dann steckt dahinter ein intelligent konfiguriertes Identity-Management-System (IDM). Das IDM sorgt auch dafür, dass Zugriffe zum richtigen Zeitpunkt gesperrt werden, wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt. Dank IDM genügt es, Prozesse wie das „Anlegen eines neuen Mitarbeiters“ einfach nur anzustoßen.

Das „Anlegen in mehreren Systemen“ und „Einholen von Genehmigungen“ läuft, z.B. mittels Workflow, automatisiert im Hintergrund ab. Auch die Bestellung von Software, Hardware und Systemzugriffen kann automatisiert werden.

Meiner Expertise mit der Einführung, Konfiguration und Verwaltung solcher Systeme verdanken bereits zahlreiche Geschäftsführungen und Administratoren die einfache Verwaltung von Zugriffsberechtigungen sowie eine umfassende und transparente Kontrolle darüber. Profitieren auch Sie davon.

DAS DÜRFEN SIE ERWARTEN:
» Aufnahme Ihrer Bedarfe und ein Start-Beratungspaket zum Festpreis danach
» Unterstützung bei der Beantragung von Fördergeldern
» Individuelle, prozessoptimierte Lösung für die eigene Organisation
» Investitionssicherheit und den Einsatz moderner, anwenderfreundlicher und effizienzsteigernder Tools
» On- und Offboarding-Prozesse mit der rechtzeitigen Bereitstellung von Hard- und Software
» Harmonisierung von Abläufen in differenten Geschäftsfeldern, Ländern und Regionen
» Transparenz über Aufgaben und Unternehmensinformationen durch den Einsatz von Dashboards
» Ermittlung verwaister Konten sowie der Zugriffe darauf
» Vollautomatisierte Kontrolle für Ihr Unternehmen – abgestimmt auf Ihre Prozesse
» Überblick durch aktives und umfassendes Reporting

AUSGEWÄHLTE PROJEKTBESCHREIBUNG:

IDM (Identitätsmanagement)

  1. Einführung/Restrukturierung IDM für 150 Gesellschaften
    » Projektdefinition und Einführung, Projektleitung.
    » Übernahme vorhandener Stammdaten aus Konzern IDM – Anreicherung um Stammdaten, die nicht Teil des Systems waren / Bereinigung der Stammdaten mit den Firmen zusammen.
    » Aufbau von Schnittstellen zu acht Personalsystemen (Validierung der int. Mitarbeiterdaten)
    » Ausbau von Anträgen für Ressourcen (MDM, Software, Dateisystem (Box), Office 365, Exchange
    » Überarbeitung der Anschlüsse von Benutzerverwaltungen angeschlossener Firmengruppen.
    » Aufbau einer HR-Business Partner Struktur für das Ausland. Schulung der Anwender / Dokumentation
    » Aufbau einer Reporting-/Export Funktion für Abrechnung, Überprüfung Rollen/Rechte in Hauptapplikationen (ERP, SAP und MS Dynamics Nav.), Dokumentenverarbeitung- und Archivierung (ELO). Aufbau eines generischen Anschlusses für Applikationen.

  2. Projektierung und Auf-/und Ausbau eines Self-User Portals für IDM Prozesse

  3. Aufbau Berichtswesen mit Reportingtool

  4. Bildung von Policies zur Datenanalyse und Datenbereinigung von 20.000 Benutzerdaten und Daten von Externen.

  5. Einführung eines Intranet für fünf Gesellschaften auf Basis eines IDM Systems
    » Gemeinsame Zentraldaten und Sichten
    » Firmenspezifische Menüs und Branchenspezifische Downloads
    » Organisations- und rechtegesteuerte Ansicht und Einstieg

  6. Rechteverwaltung von Salesforce durch Anschluss an IDM

  7. Automatisierte Benutzeranmeldung nach Berufsgruppen für das Operative Navision – System
    » Elektronisches Antragswesen
    » Mandantenfähigkeit
    » Automatische Anmeldung im ERP System mit Rechtegruppenzuweisung
    » Information des Benutzers beim Onboarding
    » Kontoabwicklung beim Offboarding